Kontaktieren Sie
mein Büro
02361 106 28 63
Schreiben Sie mich an
andreas.becker
@landtag.nrw.de
Folgen Sie mir
auf Facebook
/Meinbecker
Besuchen Sie mich
auf Instagram
andreas.becker.mdl

Herzlich Willkommen

Liebe Besucherin,
lieber Besucher!

Mein Name ist Andreas Becker und ich bin Ihr direkt gewählter Landtagsabgeordneter für den Wahlkreis 69,  Recklinghausen l.

Nutzen Sie die folgenden Seiten um mich besser kennenzulernen und sich einen Eindruck von meiner Arbeit als Kommunalpolitiker und Abgeordneter im Landtag von NRW zu machen.  Hier geht es nicht nur aber vor allem in meiner Funktion als Wohnungsbaupolitischer Sprecher der SPD-Landtagfraktion NRW um Themen rundum innovatives Bauen, Mieterschutz und soziale Wohnraumförderung.

Jederzeit stehe ich Ihnen auch gerne für persönliche Gespräche zur Verfügung. Kontaktieren Sie mich dafür über meine Social Media Kanäle, oder wenden Sie sich an meine Mitarbeiterinnen im Wahlkreisbüro.

cropped-IMG_0941-scaled-2.jpg

AKTUELLES

Comments Box SVG iconsUsed for the like, share, comment, and reaction icons
2 days ago
Andreas Becker

Heute haben wir im Landtag unsere Große Anfrage zur Polizeiarbeit und inneren Sicherheit diskutiert. Zwar ist die Zahl der insgesamt verzeichneten Fälle zurückgegangen, aber das ist ein Trend seit 20 Jahren. Es gibt aber neue Tendenzen, die dringenden Handlungsbedarf aufzeigen. Eine davon ist die Zahl der Sprengung von Geldautomaten, die sich in den letzten drei Jahren fast verdoppelt hat. Unsere drei grundlegenden Forderungen sind: Wir brauchen mehr Personal. Viele Polizist*innen schieben Überstunden vor sich her und die Aufklärungsquote ist niedriger als in anderen Bundesländern. Und wir brauchen mehr Analysen und wissenschaftlich fundierte Konzepte zur wirksamen Bekämpfung einzelner Kriminalitätsbereiche. Ein Forschungsinstitut kann das leisten und die Sicherheitsbehörden in Ihrer Arbeit unterstützen. #meinbecker #recklinghausen #ltnrw

Mehr Infos gibt es hier:
archive.newsletter2go.com/?n2g=v0wmw6dz-k0b812l3-e0s
... See MoreSee Less

Heute haben wir im Landtag unsere Große Anfrage zur Polizeiarbeit und inneren Sicherheit diskutiert. Zwar ist die Zahl der insgesamt verzeichneten Fälle zurückgegangen, aber das ist ein Trend seit 20 Jahren. Es gibt aber neue Tendenzen, die dringenden Handlungsbedarf aufzeigen. Eine davon ist die Zahl der Sprengung von Geldautomaten, die sich in den letzten drei Jahren fast verdoppelt hat. Unsere drei grundlegenden Forderungen sind: Wir brauchen mehr Personal. Viele Polizist*innen schieben Überstunden vor sich her und die Aufklärungsquote ist niedriger als in anderen Bundesländern. Und wir brauchen mehr Analysen und wissenschaftlich fundierte Konzepte zur wirksamen Bekämpfung einzelner Kriminalitätsbereiche. Ein Forschungsinstitut kann das leisten und die Sicherheitsbehörden in Ihrer Arbeit unterstützen.  #meinbecker #recklinghausen #ltnrw 

Mehr Infos gibt es hier: 
https://archive.newsletter2go.com/?n2g=v0wmw6dz-k0b812l3-e0s
6 days ago
Andreas Becker

Heute mal eine #auszeit genommen und eine schöne #radtour mit Sandra Becker gemacht, den Kopf frei geradelt und was anderes gesehen. #radfahrenmachtglücklich #meinbecker #recklinghausen #schönwares 🤗 ... See MoreSee Less

7 days ago
Andreas Becker

Im Ausschuss für Heimat, Kommunales, Bauen und Wohnen ging es wieder einmal um Straßenausbaubeiträge. Zur Erinnerung: Als SPD haben wir deren Abschaffung gefordert, CDU und FDP haben stattdessen ein Förderprogramm aufgelegt: 65 Millionen hat die Landesregierung den Anliegern zur finanziellen Unterstützung bei den Straßenausbaubeiträgen versprochen. Wir haben jetzt nachgefragt und erfahren, dass es im Jahr 2020 mal gerade ganze 3,5 Millionen geworden sind. Aus unserer Sicht ist dieses traurige Ergebnis kein Wunder. Denn nach Verabschiedung des Programms im Dezember 2019 hat es bis zur Veröffentlichung der Förderrichtlinien bis zum April 2020 gebraucht. Und Anträge konnten gar erst im Oktober gestellt werden. Das scheint alles sehr kompliziert zu sein, viel zu kompliziert. Für uns zeigt sich einmal mehr: Das System der Straßenausbaubeiträge ist und bleibt bürokratisch und ungerecht. Auch der verzweifelte Versuch der Ministerin, die Straßenausbaubeiträge über ein Förderprogramm zu retten, kann daran nichts ändern. Sie gehören endlich abgeschafft. #meinbecker #recklinghausen #ltnrw #SPD ... See MoreSee Less

Im Ausschuss für Heimat, Kommunales, Bauen und Wohnen ging es wieder einmal um Straßenausbaubeiträge. Zur Erinnerung: Als SPD haben wir deren Abschaffung gefordert, CDU und FDP haben stattdessen ein Förderprogramm aufgelegt: 65 Millionen hat die Landesregierung den Anliegern zur finanziellen Unterstützung bei den Straßenausbaubeiträgen versprochen. Wir haben jetzt nachgefragt und erfahren, dass es im Jahr 2020 mal gerade ganze 3,5 Millionen geworden sind. Aus unserer Sicht ist dieses traurige Ergebnis kein Wunder. Denn nach Verabschiedung des Programms im Dezember 2019 hat es bis zur Veröffentlichung der Förderrichtlinien bis zum April 2020 gebraucht. Und Anträge konnten gar erst im Oktober gestellt werden. Das scheint alles sehr kompliziert zu sein, viel zu kompliziert. Für uns zeigt sich einmal mehr: Das System der Straßenausbaubeiträge ist und bleibt bürokratisch und ungerecht. Auch der verzweifelte Versuch der Ministerin, die Straßenausbaubeiträge über ein Förderprogramm zu retten, kann daran nichts ändern. Sie gehören endlich abgeschafft. #meinbecker #recklinghausen #ltnrw #spd

Comment on Facebook

Leeres Wahlversprechen?

Ein Mann ein Wort das war mal

2 weeks ago
Andreas Becker

Genauso ist das!!! Denn es war Vizekanzler Olaf Scholz, der die Initiative ergriffen und einen dreistufigen „Solidarpakt für Kommunen“ vorgeschlagen hat, der eine wirkliche Hilfe für die Städte und Gemeinden darstellt. Zum einen: Direkte und kurzfristige finanzielle finanzielle Hilfe durch Ausgleich der Gewerbesteuerausfälle in Höhe von 2,7 Milliarden Euro; nur widerwillig hat die NRW-Landesregierung etwas weniger als die Hälfte der Summe übernommen. Zum zweiten: Strukturelle und dauerhafte Entlastung der kommunalen Haushalte durch eine Erhöhung des Bundesanteils an den Kosten der Unterkunft, allein in 2021 in Höhe von über elf Milliarden Euro (allein rund 44 Millionen Euro im Kreis Recklinghausen). Zum Dritten: Chancengleichheit für alle Kommunen durch Einrichtung eines Altschuldenfonds. Leider scheiterte diese Altschuldenregelung am Widerstand der CDU im Bund und an der mangelnden Unterstützung durch die Landesregierung. Die Hilfen des Bundes für die Kommunen in NRW summieren sich auf über drei Milliarden Euro. Dem stehen etwa 1,78 Milliarden Euro Hilfen durch das Land gegenüber, obwohl der NRW-Rettungsschirm noch prall gefüllt und das Land sich selbst auch gut daraus bedient. Für ihre Kommunen hält CDU/FDP-Landesregierung lediglich Buchungstricks, neue Schulden und warme Worte bereit. Auf der anderen Seite der Vorsitzende der CDU-Bundestagsfraktion weist ständig auf die Zuständigkeit des Landes und das geringe Engagement der Länder hin. Hilfe sieht anders aus. Deshalb: Handlungsfähige Kommunen wird es nur mit einem Bundeskanzler Olaf Scholz und der SPD geben. #meinbecker #recklinghausen #ltnrw #olafscholz #spd #kommunalpolitik ... See MoreSee Less

Genauso ist das!!! Denn es war Vizekanzler Olaf Scholz, der die Initiative ergriffen und einen dreistufigen „Solidarpakt für Kommunen“ vorgeschlagen hat, der eine wirkliche Hilfe für die Städte und Gemeinden darstellt. Zum einen: Direkte und kurzfristige finanzielle finanzielle Hilfe durch Ausgleich der Gewerbesteuerausfälle in Höhe von 2,7 Milliarden Euro; nur widerwillig hat die NRW-Landesregierung etwas weniger als die Hälfte der Summe übernommen. Zum zweiten: Strukturelle und dauerhafte Entlastung der kommunalen Haushalte durch eine Erhöhung des Bundesanteils an den Kosten der Unterkunft, allein in 2021 in Höhe von über elf Milliarden Euro (allein rund 44 Millionen Euro im Kreis Recklinghausen). Zum Dritten: Chancengleichheit für alle Kommunen durch Einrichtung eines Altschuldenfonds. Leider scheiterte diese Altschuldenregelung  am Widerstand der CDU im Bund und an der mangelnden Unterstützung durch die Landesregierung. Die Hilfen des Bundes für die Kommunen in NRW summieren sich auf über drei Milliarden Euro. Dem stehen  etwa 1,78 Milliarden Euro Hilfen durch das Land gegenüber, obwohl der NRW-Rettungsschirm noch prall gefüllt und das Land sich selbst auch gut daraus bedient. Für ihre Kommunen hält CDU/FDP-Landesregierung lediglich Buchungstricks, neue Schulden und warme Worte bereit. Auf der anderen Seite der Vorsitzende der CDU-Bundestagsfraktion weist ständig auf die Zuständigkeit des Landes und das geringe Engagement der Länder hin. Hilfe sieht anders aus. Deshalb: Handlungsfähige Kommunen wird es nur mit einem Bundeskanzler Olaf Scholz und der SPD geben. #meinbecker #recklinghausen #ltnrw #olafscholz #spd #kommunalpolitik

Comment on Facebook

Andreas Becker, wie ist denn deine Ansicht zu Olaf Scholz' Rolle bzgl. Cum Ex, Wirecard und Country by Country? Wäre sehr daran interessiert zu verstehen, was dich so für ihn in die Bresche springen lässt.

Scholz will Kanzler werden, das kann nur Satire sein.

Lächerlich so ein Typ hat höchstens das Zeug zum Gartenzwerg!

Eine Partei, die bei der nächsten Bundestags Wahl ungefähr 12% holt, stellt KEINEN Bundeskanzler. Unglaublich lächerlich Kollege Becker.

Hallo Andreas, mir ist unbegreiflich wie die SPD auf jemanden setzten kann, dessen Rolle im Cum-Ex-Skandal und im Wirecard-Skandal sowas von dubios war. Einem Verhinderer des Country-by-Country-Reportings das Kanzleramt anzuvertrauen, ist aus meiner Sicht weder seriös noch anständig. Wer die Steuertransparenz in der EU blockiert, der hat im Kanzleramt nichts verloren.

na klar bei ca 15% träum weiter......😉

Ich lach mich grad schlapp 😂

Jeder Politiker der diese corona Politik gut heist sollte zurück treten

Ein Versager verspricht mal wieder was er nach der Wahl vergisst

Die SPD bleibt die Partei der Verräter der Arbeiterklasse !

View more comments

FÜR RECKLINGHAUSEN
IN DÜSSELDORF

Bleiben Sie auf dem Laufenden

Treten Sie in Kontakt mit mir

 

Wahlkreisbüro

Paulusstraße 45

45657 Recklinghausen

Tel.: (0 23 61) 106 28 63

 

Landtagsbüro 

Platz des Landtags 1 

40221 Düsseldorf

Tel.: (02 11) 8842935

KONTAKT


Wahlkreisbüro

Paulusstraße 45

45657 Recklinghausen

Tel.: (0 23 61) 106 28 63


Landtagsbüro 

Platz des Landtags 1 

40221 Düsseldorf

Tel.: (0211) 8842935

Öffnungszeiten

Montag bis Freitag

8.30 Uhr bis 16.30 Uhr

Aufgrund der aktuellen Situation ist mein Wahlkreisbüro nicht persönlich besetzt. Wir sind weiterhin per Mail, per Post und telefonisch erreichbar.